Achtung - MCB Müller Computer Beratung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Achtung

Wichtige Mitteilungen für alle Anwender !!!



Eintrag
Gefahren
Was tun



12.10.2018Neue Betrugswelle mit Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter
Artikel zur Meldung !!!



10.10.2018Whatsapp:

Schwere Sicherheitslücke entdeckt 
Artikel zur Meldung !!!



Seit anfangs Oktober 2018Wichtiger Sicherheits-Hinweis

Eine neue Phishing-Welle verbreitet sich in der Schweiz. Kriminelle versenden aktuell gefälschte
E-Mails im Namen der Post oder von Krankenkassen, die Computer-Nutzer mit dem E-Banking-Trojaner «Retefe» infizieren.
Gegenmassnahmen:

Seien Sie vorsichtig im Umgang mit E-Mails!

Öffnen Sie keine E-Mail Anhänge, welche     Sie unerwartet bekommen oder wenn Sie den Absender nicht kennen. 



28.09.2018Facebook PanneInfo zur Panne



25.04.2018
 
 
 
 
 
 
 

Microsoft warnt vor angeblichen Support-Anrufen
 
Aus dem Archiv:

Microsoft-Support: Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche
 
Achtung: Falsche Microsoft-Techniker zocken Nutzer ab
Link  PC-Welt  vom  25.04.2018
 
 

 Link  PC-Welt  vom  25.11.2017
 
 
Link  PC-Welt  vom  25.10.2016




Seit mitte März 2018
Es melden sich angebliche Mitarbeiter von Microsoft per telefon aus verschiedenen Ländern sogar aus der Schweiz bei diversen Windows anwendern.
Diese sprechen nur Englisch !
Diese behaupten das auf dem PC/Notebook ein Problem besteht und wollen mit einem Programm auf Ihren Gerät zugreifen.
Auf keinen Fall sich darauf einlassen !!!
01.08.2016
Vermehrt schädliche Office Dokumente im Umlauf

Aktuell sind E-Mails mit infizierten Office Dokumenten im Umlauf. 

Seien Sie beim Öffnen von Anhängen in unaufgefordert zugestellten E-Mails und bei E-Mails von unbekannten Absendern besonders vorsichtig.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Melde- und Analysestelle Informationssicherung des Bundes (MELANI):


31.05.2016
Spam-Mail im Umlauf seit heute

Sehr geehrter Klient,
XY..........

Wir kontaktieren Sie mit Bezug auf die Rechnung CH-206910-16 von Komserv AG. Die Rechnung ist seit dem 29. Mai 2016 offen und der ausstehende Betrag beträgt 1446.00 FS. Wir möchten Sie höflichst bitten, den ausstehenden Betrag schnellstmöglich zu bezahlen.

Wir danken für Ihre prompte Rückmeldung. Bitte emailen Sie uns, wenn Sie weitere Fragen haben.

Freundliche Grüsse,
Myra Strachan
Komserv AG | 01 466 55 66
Sie sollen keinesfalls auf das E-Mails antworten, eine Zahlung veranlassen, persönliche Daten preisgeben oder die Datei öffnen.

Das Mail einfach löschen !!!

29.04.2016
Wichtiger Sicherheits-Hinweis - E-Banking

Aktuell sind E-Mails im Umlauf, deren Schadsoftware einen gefälschten Zusatzhinweis betreffend Verbesserung der Sicherheit beim Login erzeugt.
Geben Sie beim e-banking niemals Ihre Mobilenummer oder Ihr Handymodell preis!.

15.03.2016Windows 10

Upgrade durchführen   ??????
Weitere Info
16.02.2016
Betrügerische Telefonanrufe gegen KMUs

Die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI und die Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität KOBIK warnen vor betrügerischen Telefonanrufen, welche das Ziel haben, E-Banking Betrug zu ermöglichen.
Lesen Sie im untenstehenden Dokument was Sie dagegen tun können.

Informationen
06.02.2016
Windows 10

Upgrade durchführen   ??????
An alle Anwender von WIN 7, 8 und 8.1 raten wir das Update auf WIN 10 noch nicht durch zuführen !!!
Es bestehen noch sehr viele Fehler im neuen WIN 10.
Praktisch bei jedem Update werden die meisten bekannten Fehler nicht behoben.

Sollte ein User den Update auf WIN 10 durchgeführt haben, besteht die Möglichkeit nur innert 30 Tagen das Windows wieder auf das vorher installierte Windows zurück zu setzen.
Leider hat es auch schon Probleme gegeben das dass vorher gehende Windows nicht mehr richtig funktioniert hat.

Also ist es wichtig die Aufforderung jeweils mit dem Kreuz oben rechts zu schliessen !!!!
01.02.2016Zurzeit sind «Phishing-Mails» mit Absender «Kantonalbank» im Umlauf. «Phishing» ist eine Art Betrug über vermeintlich seriöse E-Mails und Webseiten, um Personen ihre vertraulichen persönlichen Daten zu entlocken. Seien Sie wachsam und schützen Sie ihre persönlichen Daten. 
Immer nur die bekannte e-banking Seite öffnen!
Bei unsicherheit kontakt mit der Bank aufnehmen.
02.07.2015
Betrifft Kunden in der ganzen Schweiz

Beschreibung:
Aktuell stellen wir eine Zunahme an Phishing-Attacken fest. Kriminelle versuchen mit scheinbar echten E-Mails Swisscom Kunden zu täuschen. 
Sie sollen keinesfalls auf solche E-Mails antworten, eine Zahlung veranlassen, persönliche Daten preisgeben oder eine Datei herunterladen. Löschen Sie zweifelhafte E-Mails
01.07.2015Es sind «Phishing-Mails» mit Absender «Kantonalbank» im Umlauf. «Phishing» ist eine Art Betrug über vermeintlich seriöse E-Mails und Webseiten, um Personen ihre vertraulichen persönlichen Daten zu entlocken. 
Immer nur die bekannte e-banking Seite öffnen!
Bei unsicherheit kontakt mit der Bank aufnehmen.
08.05.2015
  • Skype
  • neuer Virus / Wurm  (Schon aufgeführt unten  05.05.2015)
  • Apple Wotch
  • Microsoft schafft den Patch-Day ab
Link zum Video
05.05.2015Sicherheitsexperten warnen vor einem äußerst aggressiven Schädling, der bei seiner Entdeckung in pure Zerstörungswut verfällt.

Ciscos Sicherheitsexperten warnen vor einem neu entdeckten Schädling, den sie auf den Namen Rombertik getauft haben. Die Malware wird vor allem über Mail-Anhänge in Phishing-Mails verbreitet und nistet sich in Rechnern ein, um persönliche Informationen des PC-Nutzers auszuspähen. Im Betreff der Mails steht beispielsweise "Windows Inquiries" und der Absender gibt vor, von einer "Windows Corporation" zu stammen, um den Anwender zum Öffnen des Anhangs zu verleiten.
Anwender können sich vor Rombertik am besten schützen, in dem sie keine Anhänge öffnen, die von unbekannten Absendern in ihren Postfächern landen. Außerdem sollte auf dem Rechner eine Antiviren-Software installiert sein und diese immer aktuell gehalten werden.

Weiter Informationen finden Sie hier.

31.01.2015
Es melden sich angebliche Mitarbeiter von Microsoft per telefon aus Amerika bei diversen Windows anwendern.
Diese behaupten das auf dem PC/Notebook ein Problem besteht und wollen mit einem Programm auf Ihren Gerät zugreifen.
Auf keinen Fall sich darauf einlassen !!!
Dez.  2014Deutsche Telecom und Vodavone versenden Rechnungen per Mail.
Haben Sie keinen Vertrag mit einem Anbieter, dann einfach ignorieren und löschen.



 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü